DLFF-Info-Seite OV Stiftland U23

Quo Vadis DLFF

Leider hat sich auch nach der Öffnung des Lockdown an der Qualität der DLFF-Aktivitäten wenig geändert. DLFF-Aktivitäten sind in erster Linie Activator-lastig. Es wird versucht möglichst viele verschiedene Gebiete in möglichst kurzer Zeit in die Luft zu bringen. Die Qualität für die Hunter lässt sehr zu wünschen übrig. Ein Vergleich mit zwei ebenso beliebten Programmen, dem ONFF und dem SPFF zeigt deutlich, wie wir hier im Hintertreffen liegen. Zwar wurden in DL bisher 30000 Verbindungen in 2020 eingereicht, hiervon stammen allerdings alleine 12000 von Aktivierern, die fest in DLFF-Gebieten wohnen. Von den Portabel-Aktivitäten liegt der Durchschnitt der Verbindungen pro aktiviertem DLFF bei gerade 110 Verbindungen. ONFF und SPFF kommen hier durchschnittlich auf mehr als 180 Kontakte. Gerade bei den neueren DLFF-Gebieten, die ja eigentlich wesentlich begehrter wären, sind es durchschnittlich nur 95 Kontakte. Hier sollte eindeutig mehr Wert darauf gelegt werden, Referenzen länger, auf mehreren Bändern, in mehreren Betriebsarten zu aktivieren, um auch mehr Huntern die Chance geben, neue Gebiete zu erreichen. Insgesamt 115 DLFF-Gebiete wurden bisher überhaupt nur einmal aktiviert. 71 Gebiete wurden zwar aktiviert, teilweise mehrmals, haben aber immer noch nicht einmal 100 verschiedenen Stationen Verbindungen ermöglicht. Top 3 hier DLFF-0703 mit 3 QSO, DLFF-0637 mit 20 und DLFF-0547 mit 23 Verbindungen. Hier sollte sich vielleicht jeder einmal Gedanken machen, welch Aufwand dahinter steckt, diese Gebiete überhaupt aufzunehmen, alle Daten dafür zu hinterlegen.

73, Manfred DF6EX WWFF-chairman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.